ASTRID EBERT – Fotografin in Aachen, NRW

Familienfotos – Hochzeitsfotos – Fotoreportage

Seit 2012 bin ich als selbstständige Fotografin in Aachen, NRW und manchmal auch weiter weg unterwegs. Das war zwar so nicht von vorneherein geplant – aber rückblickend doch irgendwie eine logische Konsequenz.

Der Sprung in die Selbständigkeit…

Als meine beiden Kinder aus dem gröbsten Chaos her ausgewachsen waren, war endlich wieder Zeit mein altes Hobby, die Fotografie, wieder neu und voller Leidenschaft zu entdecken. Die Anfragen als Hochzeitsfotografin oder für Familienreportagen häuften sich und ich musste mich entscheiden: Sprung in die Selbstständigkeit oder Anfragen ablehnen. Das Ergebnis seht Ihr hier und ich habe diese Entscheidung keine Sekunde bereut.

In meinem zweiten Leben bin ich mit reduzierten Wochenstunden als psychologisch technische Assistentin im Lehr- und Forschungsbereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Uniklinik Aachen tätig. Und auch diesen Beruf liebe ich sehr und möchte ihn nicht aufgeben.

das letzte Bild meiner Eltern – so unendlich wertvoll für mich und meine Schwester

Was liebst du an deinem Beruf als Fotografin? Was ist meine Motivation?

Zufriedene Kunden! Ehrlich! Euch glücklich zu machen, ist einfach ein sehr tolles Gefühl. Ich weiß, dass ich ganz wertvolle Erinnerungen und Erbstücke für Euch schaffen kann. 2013 habe ich kurz nacheinander beide Elternteile verloren und im Nachhinein festgestellt, dass ich viel zu wenig Bilder von Ihnen habe, vor allem mit mir oder ihren Enkeln gemeinsam. Auch im Alter habe ich sie zu wenig fotografiert. Niemand kann mir das zurückbringen – ich kann es nur für meine Kundinnen und Kunden besser machen.

Deshalb finde ich Familienfotos nicht nur hübsch, sondern auch im dokumentarischen Sinne wichtig. Dasselbe gilt natürlich für Hochzeitsfotos.

Ich möchte, dass meine Kunden die Bilder, die ich für sie festhalte jederzeit anschauen können, diese Momente spürbar in den Händen halten können.

Lieblingskamera von Astrid Ebert?

Nachdem ich sehr lange mit Sony gearbeitet habe bin ich Ende 2018 auf die Fuji XT3 umgestiegen, da ich unbedingt ein leichteres Kamerasystem brauchte und bin auch mit dieser Marke wirklich sehr zufrieden.

Wie stehst du zum Thema Bildbearbeitung?

Ich kann es, vermeide es aber, wenn möglich. Viel wichtiger ist mir gutes Licht. Ich bezeichne mich als bekennenden Lichtjunkie! Es kann passieren, dass ich auf einer Autofahrt anhalte und fotografieren muss, weil das Licht gerade so toll ist. Nehmt bitte Rücksicht auf die Verrückte, wenn Ihr im Wagen hinter mir seid!

Meine Bilder bearbeite ich nur im Hinblick auf den Bildlook, aufwändige Retuschen mache ich so gut wie nie. Mein Motto: Weg kommt nur, was auch ohne Photoshop innerhalb einer Woche wieder verschwinden würde.

Was macht das perfekte Foto für dich aus?

Wenn ich Emotionen festhalten kann und die Beziehung der Menschen zueinander auf dem Bild sichtbar wird – das ist für mich ein perfektes Foto. Der magische Moment muss drauf sein und alles ist gut.

Und Licht, Licht, Licht – das sagte ich ja bereits.

bringt die Menschen zum Lachen – Ungezwungen – Spontan – kreative Vollblutfotografin – Sensibel – Professionell – Blick für die kleinen Dinge –  Spaß – Liebevoll – Humor – man fühlt sich bei ihr ernstgenommen und wird nicht in irgendwelche Posen gezwungen – Herzlich– nimmt durch ihre lockere Art Jedem die Angst und Hemmungen – Ideenreich –  Geduldig  – Kommunikativ – Warm – mit Herz & Seele dabei  – sozial engagiert – Lebensfroh – Lacht gerne und viel – Katzenmensch – Nimmt sich Zeit 

Ihr könnt Euch vorstellen, mich als Fotografin für Eure Hochzeit oder ein Familienshooting zu buchen? Ruft einfach an oder schreibt mir eine Mail, ich freue mich, Euch kennen zu lernen.

Eure Astrid